Intervallfasten 16/8

Wie viel kannst Du mit IF-Change® abnehmen?

Jetzt komplett unverbindlich & kostenlos herausfinden!

FAQ (Frequently Asked Questions)

I. Allgemeine Fragen zum Programm

Was unterscheidet IF-Change von anderen Abnehm-Programmen?

IF-Change ist kein kurzfristiges Abnehmprogramm, sondern vielmehr ein Konzept, das auf Deinen langfristigen Erfolg ausgelegt ist. Es basiert auf einer wissenschaftlich fundierten Grundlage, die nicht nur zu einer besseren Fettverbrennung führt, sondern zu einer allgemein verbesserten Gesundheit.

IF-Change ist keine weitere Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Diäten gehören danach für Dich der Vergangenheit an!

Bei IF-Change wirst Du lernen, weshalb Dein Körper so gut auf die neue Ernährungsumstellung reagiert! Wir möchten Dich nicht mit Diät-Vorgaben belagern, sondern Dir echtes Hintergrundwissen vermitteln. Erst wenn Du weißt, warum und wofür Du eigentlich handelst, kannst Du den neuen Ansatz auch wirklich verinnerlichen.

16 Stunden nix essen. Kapiert. Warum benötige ich dafür IF-Change?

Als Ernährungsberater erleben wir immer wieder die gleichen Fehler, die Neulinge beim Intervallfasten machen. Das hat die Folge, dass ca. 80 % der Abnehmwilligen bereits innerhalb der ersten Wochen aufgeben. Genau hier setzen wir an. Wie kennen die Tücken, die Fehler, die Fallen beim Intervallfasten. Deshalb haben wir das Programm bewusst in 7 einzelne Module aufgeteilt, die Dich immer genau in der Phase abholen, in der Du Dich gerade befindest

Durch Tricks und Tipps in der Umsetzung, wird Dir der Einstieg ins Intervallfasten deutlich leichter fallen und Du wirst von Anfang an deutlich mehr Freude und auch Erfolge mit Intervallfasten 16/8 haben, als ohne IF-Change.

Und falls es doch einmal konkrete Fragen gibt, die im Programm noch nicht beantwortet sind, stehen wir Dir natürlich jederzeit mit persönlichem Support zur Verfügung! Wir ziehen das gemeinsam durch!

Warum habe ich vorher noch nie von IF-Change gehört?

Autsch, diese Frage tut uns natürlich weh :-( Aber wir wollen ehrlich sein. Wir sind aktuell ein kleines Team aus Ernährungswissenschaftlern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den ständig neuen Crash-Diäten einen Riegel vorzuschieben. Damit kämpfen wir natürlich gegen Windmühlen. Gleichzeitig haben wir aber (bewusst) keinen Promi in unserem Team. Dadurch sind wir vielleicht nicht so bekannt wie andere Programme am Markt, möchten aber lieber den Fokus auf das Thema Intervallfasten richten und nicht auf irgendeinen C-Promi.

Aber hey, jetzt hast Du uns ja gefunden. Irgendwann ist immer das erste Mal! Um Dir zu beweisen, dass wir alles tun möchten, um Dich mit IF-Change zufrieden zu stellen, hier schon ein kleiner (geheimer) 10 Euro Gutschein-Link.

Einfach hier klicken und Du kommst in einen versteckten Warenkorb mit 10 Euro Rabatt >>

Eignet sich IF-Change nur für Anfänger?

Auch „alte Hasen“ haben sich schon Hilfe suchend an uns gewendet und gefragt, weshalb bei Ihnen selbst nach einem Jahr intermittent fasting noch keine gewünschten Erfolge erzielt werden.

Leider hatten diese Fälle nicht von Anfang an mit IF-Change gestartet, sondern sich mit „learning by doing“ alleine durchgeboxt. Auch hier konnten wir im persönlichen Support (wie erwähnt ebenfalls im IF-Change Service enthalten) bisher immer schnell den Grund erkennen. Durch kleine Nachoptimierungen können dadurch selbst bei erfahrenen Intervallfastenden noch Erfolge erzielt werden. Gleiches gilt natürlich auch für Fasten-Erfahrene, die allerdings noch keinen Kontakt mit Intervallfasten hatten. Denn jede Fastenkur hat ihre ganz eigenen Regeln und ihre ganz eigenen Stolperfallen.

Wirklich kein Sport? Darf man in dem Programm keinen Sport machen?

Natürlich ist das „Ohne Sport“ bei IF-Change keinesfalls als Bedingung anzusehen. Im Gegenteil kann man durch die Kombination aus Intervallfasten und Sport noch einmal deutlich schnellere und bessere Möglichkeiten erzielen. Intervallfasten mit IF-Change ist (im Gegensatz zu einer Diät) sogar dazu geeignet, um Muskeln aufzubauen und Fett zu verlieren. Bei einer Diät wird hingegen die Muskelmasse während der Diät ebenfalls schrumpfen.

Innerhalb der 7 IF-Change Wochen weisen wir auch darauf hin, wie gesund die Kombination aus Intervallfasten und Sport ist und schlagen auch  entsprechende Sporteinheiten vor.

Menschen die bereits sportlich sind (joggen, schwimmen, wandern, Yoga machen, klettern, Fahrrad fahren usw.), können und sollen dieses Pensum natürlich weiter beibehalten und werden mit der IF-Change-Kombination langfristig noch bessere Ergebnisse hinsichtlich Körpergewicht, Leistung und Gesundheit erzielen.

Trotzdem: Die Sporteinheiten sind und bleiben in unserem Programm freiwillig, denn man kann beim Intervallfasten mit IF-Change auch ohne Sport abnehmen. Das ist ein Fakt und vielen Menschen ist dieser Umstand sehr wichtig, da sie Sport einfach nicht in ihren Alltag einbauen möchten oder können. Trotzdem sollen diese Menschen die Chance haben, langfristig gesund zu leben und dabei ein gesundes Körpergewicht zu erlangen.

Mit IF-Change ist das ohne Probleme möglich!

Wie melde ich mich für IF-Change an?

Ganz einfach: Über diesen Link, oder über den Button „Jetzt starten“ auf dieser Seite gelangst Du zu unserer Warenkorb-Seite. Dort wirst Du zum sicheren Bezahlvorgang unseres Bezahlanbieters weitergeleitet. Nach erfolgreicher Registrierung kannst Du Dich immer wieder über den Menüpunkt „Login“ für den Mitgliederbereich anmelden.

Wie viel kostet die Teilnahme an IF-Change?

Das 7-wöchige Programm IF-Change kostet einmalig 89,00 € (inkl. MwSt.) oder kann bequem per Ratenzahlung mit 12 Raten à 15 € erworben werden, so dass Du dann sogar ganze 12 Monate Zugriff auf das Programm hast! Dafür wirst Du Schritt für Schritt an die Themen gesunde Ernährung, Kurzzeitfasten, Bewegung und vieles mehr herangeführt. Du erhältst viele interessante Hintergrundinfos, abwechselungsreiche Rezepte und eine persönliche Begleitung durch unser Team.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Bei Deiner Anmeldung werden Dir folgende Zahlungsoptionen angeboten:

  • Kreditkarte
  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Schließe ich bei IF-Change ein Abo ab?

IF-Change ist kein Abo. Das Programm kostet einmalig 89 Euro (für einen 12-Wochen-Zugang) oder ist alternativ per Ratenzahlung in 12 Raten á 15 Euro zu erwerben (dann hast Du sogar einen Zugang für 12 MONATE). Hierbei werden dann monatlich 15 Euro abgebucht – garantiert aber nur 12 Mal. Eine Abo-Verlängerung oder ähnliches gibt es nicht.

Was passiert nach den 7 Wochen mit IF-Change?

Zwar geht das IF-Change Intervallfasten-Programm 7 Wochen lang, allerdings hast Du 12 Wochen bzw bei Ratenzahlung sogar 12 Monate lang Zugriff auf alle Inhalte. Also selbst wenn Du zwischenzeitlich mal in den Urlaub fahren solltest oder noch irgendwelche Punkte nachschauen willst, hast Du dazu auch nach dem Programm noch viele Wochen Zeit.

Was passiert nach den 12 Wochen mit meinem Account?

Tatsächlich endet die Mitgliedschaft bei der einmalzahlung nach 12 Wochen automatisch und der Zugang zum Programm wird gesperrt. Bei der Ratenzahlung wird der Account automatisch nach 12 Monaten gesperrt. Das machen wir aber nicht, um Dich zu ärgern, sondern damit die Nutzerzugänge im Anschluss nicht einfach „weiterverkauft“ oder Zweckentfremdet werden.

Aber keine Sorge, die Wochen-Inhalte sind so aufbereitet, dass Du Dir die für Dich relevanten Informationen als separates PDF abspeichern oder ausdrucken kannst. So bleiben Dir die IF-Change Inhalte dauerhaft und ohne Einschränkung zur Verfügung.

Und ganz klar: Wenn Du einmal bei uns Mitglied warst, stehen wir Dir natürlich auch im Anschluss bei allen Intervallfasten-Fragen zur Verfügung und lassen Dir bei Bedarf gerne auch nachträglich noch ein Rezept zukommen. Ziel ist es aber natürlich, Dich innerhalb der 7 Wochen zu einem Intervallfasten-Profi zu machen, der fit ist für seinen neuen Lebensabschnitt. Das ist uns bei unseren bisherigen Mitgliedern immer sehr gut gelungen, so dass wir da auch bei Dir sehr guter Dinge sind! ;-)

Betrachte die kommenden 7 Wochen als „Lernphase“ und Initialisierung für Deinen Körper an, damit Du Dich professionell geführt an das Thema Intervallfasten ran arbeiten kannst. In 7 Wochen kannst Du dann Deine Entwicklungen im IF-Change-Vermessungscenter analysieren und entscheiden wie es nun weiter geht.

Ca. 85% bleiben auch im Anschluss beim Intervallfasten, eben weil es sich problemlos in den Alltag integrieren lässt und man ein deutlich besseres Lebensgefühl hat.

Aber richten wir den Blick nicht zu sehr in die Zukunft, sondern lieber auf das hier und jetzt. In diesem Sinne Starte am besten noch heute mit Deiner ersten Intervallfasten-Woche!

Der täglicher Kurz-Urlaub für Deinen Körper beginnt genau HIER :-)

Für wen eignet sich eine Teilnahme an IF-Change?

IF-Change eignet sich für jeden, der es satt ist einer Trend-Diät nach der nächsten hinterherzulaufen! Mit Diäten möchten wir Schluss machen. Durch die IF-Change-Methode bekommst Du dauerhaft ein neues Lebensgefühl. Der Körper stellt sich nach allen bisherigen Diät-Versuchen endlich auf die lang erwartete Fettverbrennung ein.

IF-Change eignet sich daher für jeden, der sich für eine nachhaltige und gesunde Lebens- und Ernährungsweise begeistern kann. Eine kleine Einschränkung müssen wir aber doch machen: Schwangeren, Stillenden und Personen im Wachstum wird von einer Teilnahme an IF-Change abgeraten (nur zur Sicherheit). Solltest Du an Diabetes oder einer Essstörung erkrankt sein, empfehlen wir Dir, die Teilnahme vorab mit einem Arzt Deines Vertrauens abzuklären.

Was benötige ich für die Teilnahme an IF-Change?

Für IF-Change benötigst Du lediglich einen Internetzugang und natürlich den Willen etwas in Deinem Leben verändern zu wollen. Ein Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio wird nicht benötigt.

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie?

Eines vorab: Intervallfasten funktioniert. Wir haben mittlerweile zahlreiche Teilnehmer, die durch unser Programm innerhalb von sieben Wochen einiges an Pfunden lassen konnten. Trotzdem muss man fairerweise dazu sagen: Vieles ist von der eigenen Umsetzung und Motivation abhängig. Eine Geld-Zurück-Garantie gibt es daher nicht.
Da es sich bei IF-Change um ein digitales Produkt handelt, welches unmittelbar nach Kaufabschluss einsehbar ist, schließen wir eine Widerrufsmöglichkeit aus und weisen darauf im Warenkorb explizit hin. Dazu musst Du beim Bestellvorgang aktiv ein Haken setzen mit dem Du der Vertragsausführung vor Ablauf des Widerrufsfrist zustimmst.
Wenn Du Dich nur grob über das Thema Informieren willst und auch noch gar nicht richtig weißt, ob Du mit Intervallfasten abnehmen willst, reicht Dir vermutlich die Information aus unserem kostenlosen Newsletter.
Aber wenn Du den Intervallfasten-Weg beschreiten möchtest und dabei auf die typischen Stolperfallen verzichten willst, bist Du mit IF-Change gut beraten. Damit umgehst Du das Risiko, dass Du beim Intervallfasten auf der Strecke bleibst und dein Ziel letztendlich doch nicht erreichst.

 

II. Intermittierendes Fasten

Fasten klingt nicht so sexy - Warum sollte ich das tun?

Viele denken bei dem Begriff Fasten an Verzicht und Einschränkung – das klingt im ersten Moment abschreckend. Kurzzeitfasten ist allerdings kein Fasten im klassischen Sinne, bei welchem häufig über mehrere Tage auf Essen verzichtet wird. Es sind vielmehr kurze Phasen, in denn wir unserem Körper die Chance geben, sich von sämtlichem ,,Unrat“ zu befreien und ,,liegen gebliebene Arbeit“ zu verrichten.

Vieles was wir anfangs vielleicht als unangenehm bezeichnen würden, stärkt uns und unseren Körper – egal ob joggen, Krafttraining oder Kurzzeitfasten. Intermittierendes Fasten kann dabei helfen, sogenannte Reparaturgene zu aktivieren, die bei regelmäßiger Anwendung des Kurzzeitfastens, gegen zahlreiche Erkrankungen helfen können und Studien zufolge sogar Auswirkungen auf den Alterungsprozess haben können.

Ich habe Angst davor hungrig zu werden - was kann ich dagegen tun?

Vergiss nicht, Du wirst von uns begleitet. Wir coachen Dich, wie Du mit diesen Situationen am besten umgehen kannst und bereiten Dich gezielt auf Deinen Start mit dem Kurzzeitfasten vor.

Werde ich nicht müde und schlapp wenn ich nichts esse?

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, wirst Du feststellen, dass exakt das Gegenteil der Fall ist. Viele Kurzzeitfastende berichten davon, wie extrem gut sie sich in der Fastenphase konzentrieren können. Sie haben einen sehr klaren Kopf, eine starke Fokussierung und können sich hervorragend konzentrieren. Wenn sich Dein Körper frei davon gemacht hat, ständig Nahrung zu benötigen und vermehrt auf Körperfett als Energiequelle zurückgreift, dann wirst Du schnell bemerken, wie fit Du Dich morgens fühlst. Dein Körper muss sich nicht mit Verdauung belasten und Du kannst Deine volle Kraft für andere Dinge einsetzen.

Verlangsamt sich durch Intermittierendes Fasten mein Stoffwechsel?

Die Angst vor einem verlangsamten Stoffwechsel durch Intermittierendes Fasten ist unbegründet, wie zahlreiche Studien nahelegen. Zwar ist es richtig, dass sich durch ein langanhaltendes Fasten die Stoffwechselrate verlangsamt, damit unser Körper länger überlebensfähig bleibt, jedoch macht es einen erheblichen Unterschied, ob Du beispielsweise lediglich eine Mahlzeit auslässt, einen ganzen Tag nichts isst oder sogar eine Woche auf jegliche Nahrung verzichtest.

 

Aktuelle Studien legen nahe, dass Kurzzeitfasten positiv auf die Stoffwechselrate wirkt und den Stoffwechsel sogar beschleunigt. Erst nach einer Zeitspanne von über 48 Stunden verlangsamt sich die Stoffwechselrate, um nötige Energie einzusparen.

Ich lasse einfach eine Mahlzeit weg - ist doch klar, dass ich da abnehme. Aber langfristig?

Intervallfasten deutlich mehr als das schlichte „Weglassen einer Mahlzeit„. Intervallfasten ist die wohl ursprünglichste Ernährungsform überhaupt. Stell Dir vor: Die Menschen vor 5.000, vor 10.000 oder gar 50.000 Jahren waren immer auf das angewiesen, was aktuell gerade an Essen zur Verfügung stand. Es gab weder Kühlschränke, noch drei regelmäßige Mahlzeiten am Tag. Unser Körper war (und ist noch immer) dafür optimiert, nicht alle paar Stunden etwas zwischen die Zähne zu bekommen.
Diesen evolutionären Ansatz verfolgen wir bei IF-Change. Was gut daran ist? Dein Körper gewinnt Zeit für die wichtigen Dinge, ist nicht rund um die Uhr mit Verdauung beschäftigt und lernt wieder vermehrt auf körpereigene Energiereserven (Körperfett) zurückzugreifen. Ganz schlicht, weil nicht ständig Energie vom außen zugeführt wird. Intervallfasten trainiert erwiesenermaßen den Fettstoffwechsel und gibt dem Körper gleichzeitig Zeit, sich um „liegen geblieben Baustellen“ im Körper zu kümmern – das heißt überflüssige Zell- und Proteinreste abzubauen. Das hat zahlreiche gesundheitliche Effekte zur Folge.
Intervallfasten ist mehr ein Lebensstil als eine klassische Diät (85% unserer Kunden bleiben auch nach den 7 Wochen dieser Ernährungsform treu).
Innerhalb der 8 „Essensstunden“ bist Du absolut flexibel. Das heißt Du kannst auch gerne 3 Mahlzeiten zu Dir nehmen. Für einen optimalen Abnehmerfolg zu Beginn (quasi als Initialzündung) empfehlen wir in aller Regel 2 Mahlzeiten (die verhältnismäßig größer ausfallen), um noch besser von den Effekten des Intervallfastens profitieren zu können. Verbieten musst Du Dir auf Dauer jedenfalls nichts. Schließlich ziehen wir langfristig nur die Dinge durch, mit denen wir uns wohl fühlen. Das ist unsere Philosophie.

Wer darf/sollte NICHT beim Intervallfasten teilnehmen??

Intervallfasten gehört zu der ursprünglichsten Ernährung überhaupt. Daher kann im Grunde jeder am Intervallfasten teilnehmen. Aber es gibt eben doch ein paar Ausnahmen, die wir hier kurz auflisten möchten. Folgende Personen sollten nicht am Intervallfasten teilnehmen:

  • Schwangere
  • stillende Mütter
  • Kinder und Jugendliche
  • bereits stark untergewichtige Personen

Bei diesen Personen wäre das Risiko für einen Nährstoffmangel für einen selbst oder da heranwachsende Baby zu groß.

Diabetiker sollten das Projekt Intervallfasten mit IF-Change vorab besser mit ihrem Arzt besprechen. Denn Intervallfasten wirkt sich zwar positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, allerdings kann das kritische folgen haben, wenn man als Diabetiker-Patient trotzdem weiterhin seine Medikamente zu sich nimmt. Dann kommt es nämlich zu einer Unterzuckerung. Klären Sie daher vorab mit Ihrem Arzt ab, inwieweit Intervallfasten für Sie machbar ist.

Alle anderen Personen können im Grunde sofort loslegen und tun ihrem Körper ab dem ersten Tag einen großen Gefallen!

Ich arbeite im Schichtdienst und habe sehr unregelmäßige Essenszeiten. Da geht intervallfasten nicht, oder?

Zugegeben, Schichtdienst und Intervallfasten gehört schon zur Königsdisziplin. Es ist schwer aber nicht unmöglich. Und wenn man es dann schafft, ist es umso gesünder für den Körper, denn Schichtdienste und unregelmäßige Essenszeiten führen zu Stress im Körper. Stress wiederum führt zu einem erhöhten Cortisonspiegel im Körper, der einem das Abnehmen enorm erschwert und sich auch sonst negativ auf die Gesundheit auswirkt!

Als Snacks solltest Du zu eiweißhaltigen und ballaststoffreichen Lebensmitteln greifen, die dich lange satt und mit gesunder Energie versorgen. Unsere IF-Change Ernährungspläne sind so ausgelegt, dass sie auch von einem Schichtarbeiter dauerhaft im Alltag umgesetzt werden können.

Vom Fasten wird mir schwindelig und ich bekomme Kopfschmerzen

Das ist leider einer der vielen typischen Stolperfallen und Fehler, die es beim Intervallfasten gibt! Das Problem lässt sich mit der korrekten Durchführung sofort beheben! Wir freuen uns, Dich bald bei IF-Change zu begrüßen, damit wir Dir das korrekte Intervallfasten zeigen können. Garantiert ohne Schwindelgefühle und ohne Kopfschmerzen!!!

Jetzt Mitglied werden

 

III. Ernährung

Ist IF-Change für Vegetarier geeignet?

Unser Ernährungskonzept ist problemlos für Vegetarier umsetzbar. Eventuell musst Du selbst an manchen Rezepten kleine Anpassungen vornehmen, was aber kein Hindernis für Dich darstellen sollte.

Ist IF-Change für Veganer geeignet?

Veganer können ebenfalls an unserem IF-Change Programm teilnehmen. Allerdings sind unsere vorgeschlagenen Rezepte aktuell noch nicht für Veganer geeignet.Das IF-Change Ernährungskonzept kann aber durchaus individuell an eine vegane Ernährung angepasst werden.

Aber auch für Dich haben wir eine Lösung:

Da gesunde Ernährung für Dich sicherlich ohnehin nichts Neues ist und Du nur das Element „Intervallfasten“ noch in deinen Tagesablauf integrieren möchtest, empfehlen wir Dir unser IF-Change Programm OHNE Rezepte und OHNE Ernährungsplan. In der Fastenphase fastest Du wie jeder andere auch. Im Essens-Fenster kannst Du Dich an Deinen Rezepten aus dem Alltag orientieren. Und solltest Du unsicher sein, kannst Du natürlich jederzeit unsere Ernährungscoaches kontaktieren!

Das beste Daran: Ohne die Rezepte sparst Du sogar noch einmal 20 Euro im Vergleich zu der Komplett-Version mit Rezepten. Hier kommst Du zum Warenkorb ohne Rezepte:

https://www.if-change.de/Intervallfasten-Anleitung-ohne-rezepte-kaufen

Handelt es sich bei IF-Change um eine Low-Carb Ernährung?

Nein, bei IF-Change handelt es sich nicht um eine klassische Low-Carb Ernährung. Zwar werden wir bewusst einige Kohlenhydratquellen außen vor lassen, bieten Dir in unserem Ernährungskonzept allerdings auch einige gute Kohlenhydratquellen, die Du auch in unseren Rezepten finden wirst. Darüber hinaus werden Dir Lösungen gezeigt, wie Du langfristig – wenn Du Dein Wunschgewicht erreicht hast – mit dem Thema Kohlenhydrate umgehen kannst.

Muss ich Kalorien oder Punkte zählen?

Das Schöne an IF-Change ist: Du musst keine Kalorien oder Punkte zählen! Es ist sogar Teil unseres Konzeptes, dass Du Dich zu den Hauptmahlzeiten richtig satt essen kannst und sollst. Durch Intermittierendes Fasten kannst Du ein deutlich besseres Gefühl dafür gewinnen, was Dein Körper tatsächlich an Nahrung und Energie braucht. Uns geht es darum, dass Du dieses Gefühl stärkst und entwickelst – das macht jegliches Kalorienzählen überflüssig.

 

Darf ich beim Intervallfasten Alkohol trinken?

Innerhalb vom 8 Stunden Essen-Fenster, wenn Du also nicht fastest, ist Alkohol durchaus erlaubt. Wie immer, solltest Du aber in Maßen trinken.

Aber Du möchtest abnehmen, oder? Denk daran, dass Alkohol wie eine eigene Mahlzeit ist und dem Insulinspiegel ziemlich stark zusetzt! Wenn es aber sein soll, dann empfehlen wir Weißwein anstelle von Bier, Schnaps oder Rotwein.. Du möchtest bei einer Feier mal etwas mehr als üblich trinken… Klar, das kennen wir alle… Aber mach Dir mal eine Weißweinschorle… Den Unterschied schmeckt man nicht, aber Du kannst den ganzen Abend ein Glas Wein in der Hand halten. Das ist aber trotzdem kein Freifahrtschein und sollte die Ausnahme sein.

Deine Fragen wurden nicht beantwortet? Unser Team steht Dir unter support@if-change.de persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns auf Deine Nachricht.

Noch kein IF-Change-Mitglied?

Du willst Intervallfasten, hast aber noch keinen Account bei IF-Change? Kein Problem, hier kannst Du Dich innerhalb einer Minute anmelden. Direkt im Anschluss bekommst Du Deine Zugangsdaten und kannst mit dem Kurzzeitfasten beginnen.

Jetzt Mitglied werden!